KONTAKT

Hirschstraße 17
68766 Hockenheim

Telefon: 06205 ­ 97808-0

info@heilpraktiker-hockenheim.de

SPRECHZEITEN

Freitag und Samstag nach Vereinbarung
Mittwoch: 17.00 - 20.00 Uhr

Mesohair ist ein sanftes und nebenwirkungsfreies Verfahren, das sich besonders bei der Behandlung des Haarausfalles bei Mann und Frau hervorragend bewährt hat.

Der bei Mesohair in die Haut injizierte Revitalisierungscocktail führt zu einer Stimulation und Regeneration der Haarwurzeln. Haarausfall kann durch Mesohair gestoppt werden. Sofern die Haarwurzeln noch „leben“ kommt es zu einem erneuten, anhaltenden Haarwachstum, oft verbunden mit besserem „Stand“ und vergrößerter Haardicke

Es sind 6 Sitzungen mit je 1 Woche Abstand nötig, danach monatlich bzw. zweimonatlich. Bei der Behandlung mit Mesohair werden neue Haare in der Regel nach 3 Monaten sichtbar. Bitte vor der Behandlung Haare waschen, keine Färbung oder Dauerwelle in den 24 Stunden nach der Behandlung. Die Kopfhaut ist übrigens nicht besonders schmerzempfindlich! Eventuelle Störungen wie Schuppen oder Seborrhoe werden durch Mesohair gleich mitbehandelt.

Mesohair ist eine faszinierende neue Behandlungsmethode gegen schwachen Haarwuchs und Haarausfall. Ausgesuchte Wirkstoffe werden mittels feinster Mikroinjektionen flächig in die betroffenen Bereiche eingebracht, Stammzellaktivatoren versorgen die Haarwurzeln wieder mit neuer Energie und regen das Wachstum an.

Feinste Mikroinjektionen wertvoller Wirkstoffe fördern den Haarwuchs und bremsen den Haarausfall. Durch punktgenaue Injektionen genügen schon geringste Mengen biologischer Wirkstoffe. Natürliche Thymusextrakte und eine Kombination ausgesuchter Vitamine und Antioxidantien revitalisieren die Haarwurzel und regen zu neuem Haarwuchs an. In wöchentlichen und später monatlichen Abständen werden sechs bis zehn Mesohair-Behandlungen durchgeführt, die jeweils 10 Minuten dauern.

Bei der Behandlung von Männern ist zusätzlich der Wirkstoff Fenisterid enthalten, der auch Hauptbestandteil der klassischen Anti-Haarausfall-Pille Propecia ist. Dieser Wirkstoff verhindert das Ankoppeln von Testosteron an den Haarwurzeln. Bei Männern die zu Glatzenbildung neigen führt genau diese Rektion zum gefürchteten Haarausfall. Anders als bei Propecia, das täglich eingenommen werden muss und bei dem Fenisterid über den Verdauungstrakt aufgenommen und  im ganzen Körper verteilt wird, wird bei einer Mesohair-Sitzung nur ein hundertstel der Menge an Wirkstoff einer einzigen Tablette benötigt. Wenig – selten – am richtigen Ort! Die bekannten Nebenwirkungen von Propecia wie Mundtrockenheit und Libidostörung entfallen vollständig.

Für eine persönliche Beratung bezüglich Mesohair stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.